Sonntag, 28. April 2013

3 Fragen an Urs Rauber

Ich habe meine drei Fragen zum Lesen Urs Rauber gestellt, Redaktor bei der NZZ am Sonntag und verantwortlich für die Beilage "Bücher am Sonntag". Urs Rauber ist ausserdem Buchautor (und hat einen eigenen Wikipedia-Eintrag, wie eine Googlesuche soeben ausgespuckt hat ;-)):

1) Wann kann dich ein Buch fesseln?
"Wenn es eine gute Geschichte enthält, die gut geschrieben ist (wie Elke Heidenreich im Literaturclub auf SF1 treffend festgestellt hat) - und wenn sie mich anrührt."

2) Was bedeutet dir das Lesen?
"Lust, Neuentdeckung, Hochgefühl, Seelenreise."

3) Wo und wie liest du am liebsten?
"Auf dem Sofa, im Bett, im SBB-Ruhewagen und beim Fliegen."

Anmerkung Urs Rauber: 
"Alle drei Antworten beziehen sich auf das Lesen ausserhalb der Arbeit, das volumenmässig natürlich das umfangreichste ist."

Vielen Dank für deine Antworten, lieber Urs!


:)

Keine Kommentare:

Kommentar posten