Donnerstag, 27. September 2018

Runde 72 #eidechsenkind

Liebe alle,

in Runde 72 lesen wir gemeinsam "Das Eidechsenkind" von Vincenzo Todisco. Nach Peter Stamms sanfter Gleichgültigkeit ist dies bereits der zweite für den Bücherpreis nominierte Autor in diesem Jahr, ich bin gespannt wer schlussendlich das Rennen macht.

Der Autor hat das Buch netterweise bereits in drei Teile eingeteilt, entsprechend einfach sind die Leseabschnitte definiert:

  • 30.9. - 6.10.: "Erster Teil" (bis Seite 79)
  • 7.10. - 13.10.: "Zweiter Teil" (bis Seite 153)
  • 14.10. - 20.10.: "Dritter Teil"

Schlussfazit dann ab dem 20.10.

Als Hashtag schlagen wir für dieses Buch #eidechsenkind vor (falls nötig für Spezifikationen nebst #lesezirkel).

Die Tweets/MitzirklerInnen dazu finden sich in der Liste @tw_lesezirkel/lesezirkel. Wenn du mitliest, aber auf der Liste (noch) fehlst, kontaktiere uns bitte. Ausserdem erscheinen alle Tweets mit dem Hashtag #lesezirkel hier im Blog oben rechts.

Wir freuen uns auf eine weitere #lesezirkel-Runde mit euch allen und begrüssen alle, die neu eingestiegen sind! Alle grundsätzlichen Infos zu diesem Projekt finden sich in den alten Beiträgen hier im Blog. :) Oder kontaktiert uns einfach per DN bei Twitter via @tw_lesezirkel. Gerne kann man auch mitlesen, ohne aktiv zu twittern. Wir freuen uns, wenn stille Mitzirklerinnen sich ab und zu hier im Blog mit einem Kommentar zu Wort melden, so dass wir euch wahrnehmen.

Weil immer wieder danach gefragt wurde, hier die (einzige) "Regel" des #lesezirkels: Bitte nicht spoilern! D.h., es wird immer nur so weit voraus getwittert, wie hier oben im Blogpost die Abschnitte terminlich angegeben sind. Lesen kann aber jede und jeder das Buch so schnell oder langsam, wie sie oder er das möchte! :)

Viel Spass!
@serscher und @nohillside

Sonntag, 23. September 2018

Vorschläge Runde 72 #lesezirkel

Liebe Mitzirklerinnen und Mitzirkler,

für Runde 72 schlagen wir Euch folgende Bücher zur Auswahl vor:
  • Lisa Halliday - Asymmetrie (07/2018, 320 Seiten)
  • Vincenzo Todisco - Das Eidechsenkind (04/2018, 216 Seiten), einer der Buchpreis-Nominierten
  • Angelika Waldis - Ich komme mit (08/2018, 224 Seiten), Vorschlag von Gaby Rudolf
Bitte stimmt bis Mitte nächster Woche für Euren Favoriten, die nächste Runde startet am 30. September.

Seraina & Patrick

Schlussrunde #königskinder

Liebe alle,

im September haben wir gemeinsam "Königskinder" von Alex Capus gelesen.

Das war ein Buch, welches so lesefreundlich ist, dass es mir (Patrick) nicht mal die 4h Busfahrt von Riga nach Vilnius ausfüllte. Wenn ich den einen oder anderen Tweet richtig verstanden habe, ist es anderen in anderen Teilen der Welt ähnlich ergangen.

Wobei "lesefreundlich" ja durchaus positiv zu verstehen ist. Der Autor nimmt uns mit auf eine Reise in die Zeit der französischen Revolution, und zu einer Liebesgeschichte welche Jahrzehnte, Vorurteile, Standesunterschiede und so einiges mehr überspannt. Und uns so nebenbei die Westschweiz des 18. Jahrhunderts wie auch den französischen Königshof kurz vor der Revolution auf eine Art näherbringt wie sie so wohl eher nicht in den Geschichtsbüchern steht.

Wie hat Euch das Buch gefallen? Es gibt wie immer einen Doodle für alle welche ihre Meinung kundtun wollen (wobei twittern natürlich auch erlaubt ist :-)).

Seraina & Patrick


Freitag, 7. September 2018

Schlussrunde #töchter

Liebe alle,

In Runde 70 haben wir „Töchter“ von Lucy Fricke gelesen, Ferien- und alltagsbedingt leicht verspätet kommt hier noch die Schlussrunde dazu.

Ich (Patrick) bin mit dem Buch nicht so richtig warm geworden, stellenweise hat es mich eher verwirrt und etwas ratlos zurückgelassen. Was als durchaus humorvolle und hintergründige Road Movie-Geschichte beginnt entwickelt sind über die Seiten hinweg zu einer etwa eigenartigen Suche nach einer verloren geglaubten Vaterfigur. Vielleicht macht die Geschichte mehr Sinn wenn man die früheren Bücher mit denselben Figuren auch gelesen hat. Aber so auf sich alleine gestellt wirkt deren Handeln auf mich nicht wirklich schlüssig.

Was ist Euer Eindruck vom Buch, wie hat es Euch gefallen? Lasst es uns wie immer via Doodle wissen.

Seraina & Patrick

Samstag, 25. August 2018

Vorschläge Runde 71 #lesezirkel

Liebe Alle

Wir hoffen, ihr seid gut durch den in diesem Jahr besonders sommerlichen Sommer gekommen und habt - wo immer ihr vielleicht noch ferienhalber ward - viele gute Bücher gelesen!

Der Schlusspost zu #töchter folgt - gerne hier schon einmal unsere Vorschläge für die neue Runde:

1) Alex Capus - Königskinder (erschienen 8/2018, 176 S.)

2) Claude Cueni - Der Mann, der Glück brachte (erschienen 3/2018, 278 S.)

3) Federica de Cesco - Der englische Liebhaber (erschienen 6/2018, 360 S.)

Seit langem wieder einmal eine reine "Schweizer" Runde, viel Spass beim Aussuchen!

Bitte stimmt wie immer hier für euren Favoriten - wir beginnen ab dem 2. September mit der neuen Runde.

Wir freuen uns auf das gemeinsame Lesen - Patrick & Seraina

Freitag, 3. August 2018

Runde 70 #töchter

Liebe alle,

die Abstimmung war erstaunlich einstimmig und wir hoffen nicht, dass die Sommerhitze dem Denken zu sehr zugesetzt hat. Jedenfalls lesen wir in den nächsten Wochen gemeinsam "Töchter" von Lucy Fricke, dazu schlagen wir folgende Leseabschnitte vor:

  • 5.-11.8.: bis Seite 82
  • 12.-18.8.: Kapitel "Das Leben ist auch kein Spass"/Seite 85 bis Seite 157
  • 19.-25.8.: Kapitel "Abschied von den Vätern"/Seite 161 bis Schluss
Schlussfazit dann ab dem 24.8.

Das Buch ist kurz sodass auch die erst aus den Ferien heimkommenden Gelegenheit haben, im Lauf des Augusts noch einzusteigen.


Als Hashtag schlagen wir für dieses Buch #töchter vor (falls nötig für Spezifikationen nebst #lesezirkel).

Die Tweets/MitzirklerInnen dazu finden sich in der Liste @tw_lesezirkel/lesezirkel. Wenn du mitliest, aber auf der Liste (noch) fehlst, kontaktiere uns bitte. Ausserdem erscheinen alle Tweets mit dem Hashtag #lesezirkel hier im Blog oben rechts.

Wir freuen uns auf eine weitere #lesezirkel-Runde mit euch allen und begrüssen alle, die neu eingestiegen sind! Alle grundsätzlichen Infos zu diesem Projekt finden sich in den alten Beiträgen hier im Blog. :) Oder kontaktiert uns einfach per DN bei Twitter via @tw_lesezirkel. Gerne kann man auch mitlesen, ohne aktiv zu twittern. Wir freuen uns, wenn stille Mitzirklerinnen sich ab und zu hier im Blog mit einem Kommentar zu Wort melden, so dass wir euch wahrnehmen.

Weil immer wieder danach gefragt wurde, hier die (einzige) "Regel" des #lesezirkels: Bitte nicht spoilern! D.h., es wird immer nur so weit voraus getwittert, wie hier oben im Blogpost die Abschnitte terminlich angegeben sind. Lesen kann aber jede und jeder das Buch so schnell oder langsam, wie sie oder er das möchte! :)

Viel Spass!
@serscher und @nohillside

Dienstag, 24. Juli 2018

Vorschläge Runde 70 #lesezirkel

Liebe Mitzirklerinnen und Mitzirkler

Wir hoffen, ihr hattet bisher einen schönen, erholsamen Sommer? Ich (Seraina) bin gerade im wunderschönen Jura in einem umgebauten Bauernhaus und mache eine Woche Ferien abseits von jeglichem Trubel. Mit einer Internetverbindung gefühlt aus den 1990er Jahren. Es bleibt spannend, ob dieser Blogpost dann wie geplant online gehen kann oder halt nicht. ;)

Für die nächste Runde möchten wir gerne folgende Titel vorschlagen:

1) Milena Michiko Flašar: Herr Katō spielt Familie (176 S., ersch. 2/2018)

2) Marco Balzano: Das Leben wartet nicht (304 S., ersch. 6/2018)

3) Lucy Fricke: Töchter (240 S., ersch. 2/2018)


Bitte stimmt bis Ende Monat hier für euren Favoriten - die Runde soll am 5. August starten.

Wir freuen uns!

Patrick und Seraina

Donnerstag, 12. Juli 2018

Übersicht der im #lesezirkel gelesenen Titel



1: Gruber geht (Doris Knecht) [Sept 2011]
2: Léon und Louise (Alex Capus) [Okt 2011]
3: Hand aufs Herz (Anthony McCarten) [Nov 2011]
4: Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand (Jonas Jonasson) [Dez 2011]
5: Fast genial (Benedict Wells) [Jan 2012]
6: Ewig Dein (Daniel Glattauer) [Feb 2012]
7: Die meerblauen Schuhe meines Onkels Cashdaddy (Adaobi Nwaubani) [März/Apr 2012]
8: Bibliothek der unerfüllten Träume (Peter Manseau) [Mai 2012]
9: Räuberleben (Lukas Hartmann) [Juni 2012]
10: Die Glücksparade (Andreas Martin Widmann) [Aug 2012]
11: Mein Herz so weiss (Javier Marías) [Sept 2012]
12: Polarrot (Patrick Tschan) [Okt 2012]
13: Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse (Thomas Meyer) [Nov 2012]
14: Die Häuser der anderen (Silke Scheuermann) [Jan 2013]
15: Hikikomori (Kevin Kuhn) [Feb 2013]
16: Meine russische Grossmutter und ihr amerikanischer Staubsauger (Meir Shalev) [März 2013]
17: Wie man leben soll (Thomas Glavinic) [Apr 2013]
18: Das Glücksbüro (Andreas Izquierdo) [Mai 2013]
19: Strawberry Fields Berlin (Julian Heun) [Juni 2013]
20: Das Geheimnis der Eulerschen Formel (Yoko Ogawa) [Aug 2013]
21: Meine erste Lüge (Marina Mander) [Sept 2013]
22: Der Fälscher, die Spionin und der Bombenbauer (Alex Capus) [Okt 2013]
23: Carambole (Jens Steiner) [Nov 2013]
24: F (Daniel Kehlmann) [Jan 2014]
25: Von der Liebe, linken Händen und der Angst vor leeren Einkaufskörben (Fred Vargas) [Feb 2014]
26: Das Rosie-Projekt (Graeme Simsion) [März 2014]
27: Gott ist kein Zigarettenautomat (Matthias Gerhards) [Apr 2014]
28: Sommer in Brandenburg (Urs Faes) [Mai 2014]
29: Das Glück wie es hätte sein können (Veronique Olmi) [Juni 2014]
30: Wurfschatten (Simone Lappert) [Aug 2014]
31: Der Mann mit den schönen Füssen (Arto Paasilinna) [Sept 2014]
32: Die Geschichte von Blue (Solomonica de Winter) [Okt 2014]
33: Kastelau (Charles Lewinsky) [Nov 2014]
34: Gnadenfrist (Arnon Grünberg) [Jan 2015]
35: Kindeswohl (Ian Mc Ewan)  [Feb 2015]
36: Der Tag, an dem meine Frau einen Mann fand (Sibylle Berg) [März 2015]
37: Die Sache mit dem Glück (Matthew Quick) [Apr 2015]
38: Lülü (Willi Wottreng) [Mai 2015]
39: Heute beginnt der Rest des Lebens (Marie-Sabine Rogers) [Juni 2015]
40: Löwen wecken (Ayelet Gundar-Goshen) [Aug 2015]
41: Die Widerspenstigkeit des Glücks (Gabrielle Zevin) [Sept 2015]
42: Der Herr der kleinen Vögel (Yoko Ogawa) [Okt 2015]
43: Elefanten im Garten (Meral Kureyshi) [Nov 2015]
44: Zwei Zebras in New York (Marc-Michel Amadry) [Jan 2016]
45: Dass man durch Belgien muss auf dem Weg zum Glück (Judith Kuckart) [Feb 2016]
46: Ohrfeige (Abbas Khider) [März 2016]
47: Freedom Bar (David Bielmann) [April 2016]
48: Der Pfau (Isabel Bogdan) [Mai 2016]
49: Das Alphabet der letzten Dinge (James Hannah) [Juni 2016]
50: Die Verlockung (Andrea Camilleri) [Aug 2016]
51: Das Leben ist gut (Alex Capus) [Sept 2016]
52: Andersen (Charles Lewinsky) [Okt 2016]
53: Bei Sturm am Meer (Philipp Blom) [Nov 2016]
54: Das Unglück anderer Leute (Nele Pollatschek) [Jan 2017]
55: Sozusagen Paris (Navid Kermani) [Feb 2017]
56: Von einem, der auszog, die Welt zu verschieben (Dominique A. Schuetz) [März 2017]
57: Hagard (Lukas Bärfuss) [Apr 2017]
58: Tiere für Fortgeschrittene (Eva Menasse) [Mai 2017]
59: Das Lächeln des Schwertfischs (Arthur Brügger) [Juni 2017]
60: Das Mädchen aus Brooklyn (Guillaume Musso) [Aug 2017]
61: Der Wille des Volkes (Charles Lewinsky)  [Sept 2017]
62: Abschlussball (Jess Jochimsen) [Okt 2017]
63: Schwarz und Weiss (Irene Dische)  [Nov 2017]
64: Lügnerin Ayelet (Gundar-Goshen) [Jan 2018]
65: Der Schönschreiber (Daniel Sonder) [Feb 2018]
66: Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt (Peter Stamm) [März 2018]
67: Leinsee (Anne Reinecke) [Apr 2018]
68: Der Gott jenes Sommers (Ralf Rothmann) [Mai 2018]
69: Der Gedankenspieler (Peter Härtling) [Juni 2018]

Sonntag, 1. Juli 2018

Sommerpause 2018

Liebe alle,

es ist Sommer, es ist WM, die Ferien locken, und damit auch die Gelegenheiten, sich mit einem Buch in der Hand an den Strand zu legen, oder vor eine Berghütte zu setzen, oder ...

Der Lesezirkel legt wie jedes Jahr im Juli eine kurze Sommerpause ein und meldet sich dann Ende Juli mit den Vorschlägen für den August zurück.


Euch allen wünschen wir eine erholsame Sommerzeit und freuen uns auf weitere Lektüren im Herbst.

Liebe Grüsse
Seraina & Patrick

Schlussrunde #gedankenspieler

Liebe alle,

der Juni war für mich (Patrick) aus verschiedenen Gründen eine schwierige Leserunde: Im normalen Leben geht es momentan etwas hektisch zu, die Fussball-WM sorgt für Unterhaltung, und der Gedankenspieler von Peter Härtling erwies sich trotz interessantem Start als eher harzige Lektüre. Angesichts der sonstigen Ablenkung will ich das jetzt nicht allzu hoch gewichten, aber der langsame Niedergang des Protagonisten und dessen teilweise ziemlich schroffe Reaktionen auf die Bemühungen seines Umfelds waren phasenweise schwer zu ertragen. Natürlich gab es auch den einen oder anderen heiteren Moment, aber diese waren in der allgemeinen Stimmung zumindest für mich schwer zu erkennen.

Wie ist es Euch ergangen? Auf Twitter war es ziemlich ruhig, aber vielleicht will ja der eine oder die anderen via Doodle eine Aussage machen.

Liebe Grüsse
Seraina & Patrick