Donnerstag, 31. Januar 2019

Runde 75 #stella

Liebe alle,

das war sehr sehr eindeutig: In Runde 75 lesen wir zusammen "Stella" von Takis Würger, ein Buch, welches die Kritiker im deutschen Feuilleton seit Wochen auf Trab hält. Wer sich selbst ein Bild machen will, wird auf Twitter mit dem Hashtag #würgler fündig.

Wir schlagen dazu folgende Leseabschnitte vor:

  • 3.-9.2.: Anfang bis Seite 74/Beginn von "3. Fall"
  • 10.-16.2: Seite 75 bis 144/Beginn von "28. und 29. Fall"
  • 17.-23.2.: Seite 175 bis Schluss
Schlussfazit dann ab 23.2.


Als Hashtag schlagen wir für dieses Buch #stella vor (falls nötig für Spezifikationen nebst #lesezirkel).

Die Tweets/MitzirklerInnen dazu finden sich in der Liste @tw_lesezirkel/lesezirkel. Wenn du mitliest, aber auf der Liste (noch) fehlst, kontaktiere uns bitte. Ausserdem erscheinen alle Tweets mit dem Hashtag #lesezirkel hier im Blog oben rechts.

Wir freuen uns auf eine weitere #lesezirkel-Runde mit euch allen und begrüssen alle, die neu eingestiegen sind! Alle grundsätzlichen Infos zu diesem Projekt finden sich in den alten Beiträgen hier im Blog. :) Oder kontaktiert uns einfach per DN bei Twitter via @tw_lesezirkel. Gerne kann man auch mitlesen, ohne aktiv zu twittern. Wir freuen uns, wenn stille Mitzirklerinnen sich ab und zu hier im Blog mit einem Kommentar zu Wort melden, so dass wir euch wahrnehmen.

Weil immer wieder danach gefragt wurde, hier die (einzige) "Regel" des #lesezirkels: Bitte nicht spoilern! D.h., es wird immer nur so weit voraus getwittert, wie hier oben im Blogpost die Abschnitte terminlich angegeben sind. Lesen kann aber jede und jeder das Buch so schnell oder langsam, wie sie oder er das möchte! :)

Viel Spass!
@serscher und @nohillside

Sonntag, 27. Januar 2019

Vorschläge Runde 75 #lesezirkel

Liebe alle,

na hallo, der immer noch jugendlich frische Lesezirkel geht in die 75. Runde! Dazu schlagen wir Euch folgende drei Bücher vor:
Bitte stimmt in den nächsten Tagen für Euren Favoriten, Runde 75 startet dann am 3. Februar.

Seraina & Patrick

Schlussrunde #jungermann

Liebe alle,

im Januar haben wir gemeinsam "Junger Mann" von Wolf Haas gelesen, ein gut lesbarer Einstieg ins neue Jahr den wohl nicht nur ich (Patrick) schneller las als wir uns das vorgenommen hatten.

Wir haben im Buch einen jungen Mann beim Erwachsen werden begleitet. Einem Erwachsenwerden, welches mit einer Abmagerungskur und einer halben Liebesgeschichte beginnt, zu einer Lastwagenfahrt nach Griechenland führt und schlussendlich zu lebensrettenden Entscheiden. Die Sprache ist unaufgeregt, wirkte auf mich manchmal fast übertrieben nüchtern, beschreibt die Geschehnisse aber auf eine irgendwie auch immer wieder humorvolle Art und Weise. Und die langsame Annäherung zwischen dem jungen Mann und Tscho, durch welche letzterer mehr Form, Farbe und Komplexität bekommt, ist wunderbar beschrieben. Mit anderen Worten: Mir hat es sehr gut gefallen. 😂

Wie hat Euch der junge Mann gefallen? Lasst es uns wie immer im Doodle wissen.

Seraina & Patrick

Montag, 7. Januar 2019

Runde 74 #jungermann

Liebe Alle

In der ersten Runde 2019 lesen wir gemeinsam "Junger Mann" von Wolf Haas:

1) bis Ende Kapitel 16, S. 77
2) S. 78 bis Ende Kapitel 35, S. 158
3) Kapitel 36 bis Schluss

Schlussfazit: ab 27. Januar 2019.

Danke an @mvoellmin für die Abschnitte!

Als Hashtag schlagen wir für dieses Buch #jungermann vor (falls nötig für Spezifikationen nebst #lesezirkel).
Die Tweets/MitzirklerInnen dazu finden sich in der Liste @tw_lesezirkel/lesezirkel. Wenn du mitliest, aber auf der Liste (noch) fehlst, kontaktiere uns bitte. Ausserdem erscheinen alle Tweets mit dem Hashtag #lesezirkel hier im Blog oben rechts.
Wir freuen uns auf eine weitere #lesezirkel-Runde mit euch allen und begrüssen alle, die neu eingestiegen sind! Alle grundsätzlichen Infos zu diesem Projekt finden sich in den alten Beiträgen hier im Blog. :) Oder kontaktiert uns einfach per DN bei Twitter via @tw_lesezirkel. Gerne kann man auch mitlesen, ohne aktiv zu twittern. Wir freuen uns, wenn stille Mitzirklerinnen sich ab und zu hier im Blog mit einem Kommentar zu Wort melden, so dass wir euch wahrnehmen.
Weil immer wieder danach gefragt wurde, hier die (einzige) "Regel" des #lesezirkels: Bitte nicht spoilern! D.h., es wird immer nur so weit voraus getwittert, wie hier oben im Blogpost die Abschnitte terminlich angegeben sind. Lesen kann aber jede und jeder das Buch so schnell oder langsam, wie sie oder er das möchte! :)
Viel Spass!
@serscher und @nohillside

Dienstag, 1. Januar 2019

Vorschläge Runde 74 #lesezirkel

Unsere lieben Mitzirklerinnen und Mitzirkler

Wir hoffen, ihr habt alle das alte Jahr gut abgeschlossen und das neue hoffentlich bisher bestens angefangen? Wir freuen uns darauf, auch dieses Jahr wieder viel gemeinsam mit euch zu lesen.

Folgende Titel schlagen wir für die Januarrunde vor:

1) Adolf Muschg - Heimkehr nach Fukushima (ersch. 9/2018, 244 S.)

2) Wolf Haas - Junger Mann (ersch. 9/2018, 240 S.)

3) Vivek Shanbhag - Ghachar Ghochar (ersch. 8/2918, 152 S.)


Ambitiös wie wir sind, planen wir, am/ab 6. Januar zu starten. So bleiben wir im gewohnten "Monatsrhythmus". ;)

Wir freuen uns über eure Stimme hier, wie immer.
Und danach auf das gemeinsame Lesen - gerne auch mit allen, die fliegend und später einsteigen!

Herzlich - auf ein gutes, belesenes 2019 -
Patrick und Seraina

Sonntag, 2. Dezember 2018

Schlussrunde #paasilinna

Liebe alle,

in Runde 73 haben wir gemeinsam "Der wunderbare Massenselbstmord" von Arto Paasilinna gelesen. Und während unsere Helden mit dem Bus von Finnland in den warmen Süden fuhren, ist bei uns zwar noch nicht ganz der Winter ausgebrochen aber es wurde immerhin wieder mal etwas kühler als auch schon.

Das Buch selbst ist von der Anlage ja durchaus erfolgversprechend, und die einzelnen Figuren haben durchaus ihren Charme. Wie aber auch schon die Diskussion auf Twitter gezeigt hat, hat es dann insgesamt doch die eine oder andere Länge im Text, und der eine oder andere Abschnitt (nicht nur die zumindest für Zürcher/innen reichlich fantastisch anmutende Schilderung der hiesigen Gebräuche und Lokalitäten) wirkt eher verwirrend. Irgendwie sind es mit der Zeit auch zu viele Figuren als dass ich (Patrick) mir jede einzelne mit ihrer Geschichte hätte merken können (was dann zwischendurch dazu führte, dass mich eine Referenz oder ein Verhalten ziemlich irritierte). Schade eigentlich, so ein Road Movie von Menschen die ihrem Leben ein Ende setzen wollen und Spass dabei haben, hätte ja durchaus seinen Reiz gehabt.

Wie ist es Euch ergangen? Lasst es uns wie immer in Doodle wissen.

Seraina & Patrick

Dienstag, 6. November 2018

Runde 73 #paasilinna

Liebe alle,

in der letzten Runde in 2018 lesen wir gemeinsam "Der wunderbare Massenselbstmord" von Arto Paasilinna. Als Leseabschnitte schlagen wir vor

  • 4.-10.11.: bis zum Ende von Kapitel 10
  • 11.-17.11.: bis zum Ende von Kapitel 23
  • 18.-24.11.: bis zum Schluss
Schlussfazit dann ab dem 24.11.


Als Hashtag schlagen wir für dieses Buch #paasilinna vor (falls nötig für Spezifikationen nebst #lesezirkel).

Die Tweets/MitzirklerInnen dazu finden sich in der Liste @tw_lesezirkel/lesezirkel. Wenn du mitliest, aber auf der Liste (noch) fehlst, kontaktiere uns bitte. Ausserdem erscheinen alle Tweets mit dem Hashtag #lesezirkel hier im Blog oben rechts.

Wir freuen uns auf eine weitere #lesezirkel-Runde mit euch allen und begrüssen alle, die neu eingestiegen sind! Alle grundsätzlichen Infos zu diesem Projekt finden sich in den alten Beiträgen hier im Blog. :) Oder kontaktiert uns einfach per DN bei Twitter via @tw_lesezirkel. Gerne kann man auch mitlesen, ohne aktiv zu twittern. Wir freuen uns, wenn stille Mitzirklerinnen sich ab und zu hier im Blog mit einem Kommentar zu Wort melden, so dass wir euch wahrnehmen.

Weil immer wieder danach gefragt wurde, hier die (einzige) "Regel" des #lesezirkels: Bitte nicht spoilern! D.h., es wird immer nur so weit voraus getwittert, wie hier oben im Blogpost die Abschnitte terminlich angegeben sind. Lesen kann aber jede und jeder das Buch so schnell oder langsam, wie sie oder er das möchte! :)

Viel Spass!
@serscher und @nohillside

Freitag, 26. Oktober 2018

Vorschläge Runde 73 #lesezirkel

Liebe Alle

Wie Patrick schon schrieb, ist uns ja in diesem Jahr ein wirklich schier unendlich scheinender Sommer vergönnt, und das Lesen wird wohl bei der einen oder dem anderen nicht oberste Priorität gehabt haben in den letzten Wochen... Da könnte man sich ja schon fast über das angekündigte schlechte Wetter freuen. ;)

Für die nächste Runde möchten wir gerne folgende Titel ins Rennen schicken:

1) Juli Zeh: Neujahr (192 S., ersch. 09/2018)
-- das neue Werk der deutschen Erfolgsautorin --

2) Arto Paasilinna: Der wunderbare Massenselbstmord (283 S., ersch. 09/2014)
 -- der Autor ist leider kürzlich verstorben, wir lasen schon einmal einen Roman von ihm --

3) Michael Ondaatje: Kriegslicht (319 S., ersch. 08/2018)
-- der Autor von 'Der englische Patient' -- 

Lasst uns wie immer hier wissen, welches Buch ihr gerne im November lesen möchtet, bevor der #lesezirkel in seine jährliche Weihnachtspause geht. :)

Liebe Grüsse
@nohillside und @serscher

Montag, 22. Oktober 2018

Schlussrunde #eidechsenkind

Liebe alle,

in den letzten Wochen haben wir gemeinsam "Das Eidechsenkind" von Vincenzo Todisco gelesen. Auf Twitter war es dazu schon fast gespenstisch still, ob das wohl am nicht enden wollenden Sommer lag?

Das Buch hat mich (Patrick) sehr beeindruckt, sowohl vom Thema wie auch von der Sprache her. Die Thematik der Saisonniers und Gastarbeiter in den 60er-Jahren, die Problematik der Kinder welche nicht sein durften, wird ohne zu moralisieren erzählt und beschrieben. Der Autor bleibt dabei steht der durchaus wohlwollende Beobachter, der den Blick sowohl auf die schmerzhaften wie auch die trotz allem positiven Momente legt. Der Buchbesprechung in der NZZ kann ich daher weitgehend beipflichten.

Wie hat Euch das Buch gefallen? Lasst es uns wie immer via Doodle wissen, vielleicht mag die eine oder der andere ja auch noch über die Eindrücke twittern.

Seraina & Patrick

Donnerstag, 27. September 2018

Runde 72 #eidechsenkind

Liebe alle,

in Runde 72 lesen wir gemeinsam "Das Eidechsenkind" von Vincenzo Todisco. Nach Peter Stamms sanfter Gleichgültigkeit ist dies bereits der zweite für den Bücherpreis nominierte Autor in diesem Jahr, ich bin gespannt wer schlussendlich das Rennen macht.

Der Autor hat das Buch netterweise bereits in drei Teile eingeteilt, entsprechend einfach sind die Leseabschnitte definiert:

  • 30.9. - 6.10.: "Erster Teil" (bis Seite 79)
  • 7.10. - 13.10.: "Zweiter Teil" (bis Seite 153)
  • 14.10. - 20.10.: "Dritter Teil"

Schlussfazit dann ab dem 20.10.

Als Hashtag schlagen wir für dieses Buch #eidechsenkind vor (falls nötig für Spezifikationen nebst #lesezirkel).

Die Tweets/MitzirklerInnen dazu finden sich in der Liste @tw_lesezirkel/lesezirkel. Wenn du mitliest, aber auf der Liste (noch) fehlst, kontaktiere uns bitte. Ausserdem erscheinen alle Tweets mit dem Hashtag #lesezirkel hier im Blog oben rechts.

Wir freuen uns auf eine weitere #lesezirkel-Runde mit euch allen und begrüssen alle, die neu eingestiegen sind! Alle grundsätzlichen Infos zu diesem Projekt finden sich in den alten Beiträgen hier im Blog. :) Oder kontaktiert uns einfach per DN bei Twitter via @tw_lesezirkel. Gerne kann man auch mitlesen, ohne aktiv zu twittern. Wir freuen uns, wenn stille Mitzirklerinnen sich ab und zu hier im Blog mit einem Kommentar zu Wort melden, so dass wir euch wahrnehmen.

Weil immer wieder danach gefragt wurde, hier die (einzige) "Regel" des #lesezirkels: Bitte nicht spoilern! D.h., es wird immer nur so weit voraus getwittert, wie hier oben im Blogpost die Abschnitte terminlich angegeben sind. Lesen kann aber jede und jeder das Buch so schnell oder langsam, wie sie oder er das möchte! :)

Viel Spass!
@serscher und @nohillside