Sonntag, 23. April 2017

Vorschläge Runde 58 #lesezirkel

Liebe Alle

Pünktlich am Welttag des Buches schlagen wir euch für die 58. Runde folgende Titel vor:

1) Eva Menasse - Tiere für Fortgeschrittene (ersch. 3/2017, 320 S.)

2) Susann Páztor - Und dann steht einer auf und öffnet das Fenster (ersch. 2/2017, 288 S.)

3) Karine Lambert - Und jetzt lass und tanzen (ersch. 3/2017, 224 S.)


Bitte stimmt hier für euren Favoriten. Wir wollen ab 1. Mai mit dem Lesen beginnen.


Seraina und Patrick

Schlussrunde #hagard

Liebe Mitzirklerinnen und Mitzirkler

Im April haben wir den neuen Roman von Lukas Bärfuss, Hagard, gemeinsam gelesen.
Ein Buch, das einen zu Beginn mit Sogwirkung zum Weiterlesen antrieb und sich dann je länger, desto mehr in den Irrungen und Wirrungen des Protagonisten verlor. Was anfänglich Lust machte, weiter und weiter zu lesen, verwirrte mich (^se) immer mehr. Zu viel hatte ich mir von den unheilvollen ständigen Andeutungen des allwissenden Erzählers erhofft. Zu vieles wurde nicht aufgelöst. Im Gegenteil - es kamen weitere Nebenstränge hinzu, die den Leser noch mehr verwunderten. Der Ausflug an die ETH Zürich bspw., mit inhaltsgetreuer Wiedergabe des da gehaltenen Vortrags!? @skoeppli hatte uns den Titelbegriff aus dem Französischen übersetzt als 'von Sorgen geplagt' und ich muss sagen, nach Ende der Lektüre finde ich den Titel sehr passend. Wenn Bärfuss etwas geschafft hat, dann, dass der Leser sich ebenfalls ein wenig bedrückt fühlt und darüber nachdenkt, wie einer wie Philip dermassen 'aus dem System' fallen kann. Und dies nur wegen eines Paars Frauenschuhen, das er im Menschengewimmel entdeckt...

Wie hat es euch gefallen? Wie immer sind wir gespannt auf eure Meinung.

Patrick und Seraina

Sonntag, 2. April 2017

Runde 57 #hagard

Liebe Alle

im April lesen wir zusammen "Hagard" von Lukas Bärfuss.

Folgende Lese-/Twitterabschnitte:

1) 2. - 9. April 2017: bis Seite 56 (Kapitelende)
2) 9. - 16. April 2017: S. 57 bis S. 115 "... ohne Blick zurück."
3) 16. - 23. April 2017: S. 155 "Die asiatische Tiefebene..." bis Ende

Schlussfazit ab 23. April.

Die Tweets/MitzirklerInnen dazu finden sich in der Liste @tw_lesezirkel/lesezirkel. Wenn du mitliest, aber auf der Liste (noch) fehlst, kontaktiere uns bitte. Ausserdem erscheinen alle Tweets mit dem Hashtag #lesezirkel hier im Blog oben rechts.
Wir freuen uns auf eine weitere #lesezirkel-Runde mit euch allen und begrüssen alle, die neu eingestiegen sind! Alle grundsätzlichen Infos zu diesem Projekt finden sich in den alten Beiträgen hier im Blog. :) Oder kontaktiert uns einfach per DN bei Twitter via @tw_lesezirkel. Gerne kann man auch mitlesen, ohne aktiv zu twittern. Wir freuen uns, wenn stille Mitzirklerinnen sich ab und zu hier im Blog mit einem Kommentar zu Wort melden, so dass wir euch wahrnehmen.
Weil immer wieder danach gefragt wurde, hier die (einzige) "Regel" des #lesezirkels: Bitte nicht spoilern! D.h., es wird immer nur so weit voraus getwittert, wie hier oben im Blogpost die Abschnitte terminlich angegeben sind. Lesen kann aber jede und jeder das Buch so schnell oder langsam, wie sie oder er das möchte! :)

Viel Spass!
@serscher und @nohillside

Sonntag, 26. März 2017

Vorschläge Runde 57 #lesezirkel

Liebe alle,

für den April schlagen wir Euch folgende Bücher zur Wahl vor:

Die beiden kürzeren Bücher kommen all denjenigen entgegen welche um Ostern rum wenig zum Lesen kommen.

Bitte stimmt in den nächsten Tagen für Euren Favoriten (achtet darauf, dass ihr beim Abstimmen wirklich ein Buch einträgt. In den letzten Monaten hatten wir jeweils 1-2 Leerstimmen, allerdings von uns unbekannten DoodlerInnen... ;) ). Die nächste Runde startet am 2. April.

Seraina und Patrick

Schlussrunde #weltverschieben

Liebe alle,

Im März haben wir zusammen "Von einem, der auszog, die Welt zu verschieben" von Dominique Anne Schuetz gelesen.

Im Vergleich zum Februar-Buch war dieser Reise-um-die-Welt-und-zu-sich-selbst-Roman deutlich einfacher zu lesen, ausserdem enthielt er einigen Ostschweizer Lokal-Kolorit. Zwischendurch zum Schmunzeln gebracht haben mich der Wortwitz und die schön beschriebenen Charaktere, die ich mir schon fast bildlich vorstellen konnte. Allerdings war die Geschichte manchmal ein bisschen allzu linear und voraussehbar als dass wirklich Spannung aufgekommen wäre. Alles in allem aber ein gemütliches Lesevergnügen für zwischendurch.

Wir sind jedenfalls wie immer gespannt auf eure Meinung. Lasst es uns hier wissen.

Liebe Grüsse

Seraina und Patrick

Dienstag, 7. März 2017

Runde 56 - #weltverschieben

Liebe alle,

im März lesen wir "Von einem, der auszog, die Welt zu verschieben" von Dominique Anne Schuetz. 

Als Leseabschnitte schlagen wir (mit starker Unterstützung von @GabyRudolf welche das Buch schon vor uns in den Händen hat) vor:

  • bis 12. März: bis S.104 ("...Trinidad, Colorado, sausen.")
  • bis 19. März: S.105 (Kapiel "Jack und die Folgen") bis S.228 ("... wohin er gehen würde.")
  • bis 26. März: S.229 (Kapiel "Existiert die Luebe?") bis Schluss.
Schlussfazit wie immer ab dem letzten Wochenende.

Als Hashtag schlagen wir für dieses Buch #weltverschieben vor (falls nötig für Spezifikationen nebst #lesezirkel).

Die Tweets/MitzirklerInnen dazu finden sich in der Liste @tw_lesezirkel/lesezirkel. Wenn du mitliest, aber auf der Liste (noch) fehlst, kontaktiere uns bitte. Ausserdem erscheinen alle Tweets mit dem Hashtag #lesezirkel hier im Blog oben rechts.

Wir freuen uns auf eine weitere #lesezirkel-Runde mit euch allen und begrüssen alle, die neu eingestiegen sind! Alle grundsätzlichen Infos zu diesem Projekt finden sich in den alten Beiträgen hier im Blog. :) Oder kontaktiert uns einfach per DN bei Twitter via @tw_lesezirkel. Gerne kann man auch mitlesen, ohne aktiv zu twittern. Wir freuen uns, wenn stille Mitzirklerinnen sich ab und zu hier im Blog mit einem Kommentar zu Wort melden, so dass wir euch wahrnehmen.

Weil immer wieder danach gefragt wurde, hier die (einzige) "Regel" des #lesezirkels: Bitte nicht spoilern! D.h., es wird immer nur so weit voraus getwittert, wie hier oben im Blogpost die Abschnitte terminlich angegeben sind. Lesen kann aber jede und jeder das Buch so schnell oder langsam, wie sie oder er das möchte! :)

Viel Spass!
@serscher und @nohillside

Samstag, 25. Februar 2017

Schlussrunde #sozusagen

Hallo zusammen

Im Februar haben wir zusammen den Roman "Sozusagen Paris" von Navid Kermani gelesen.

Das Buch entpuppte sich als nicht ganz einfache Lektüre, bei der man gut bedient war wenn man nicht Abends vor dem Einschlafen noch versuchte, ein paar Seiten weiterzulesen. Wer diese Hürde zu überwinden wusste, wurde mit einem Tour d'horizon quer durch verschiedene Facette von Liebe und Beziehungen genommen. Und wusste wohl zwischendurch nicht, ob die Begegnung mit "Jutta" nun die Rahmenhandlung für die philosophischen und literarischen Gedankengänge war, oder umgekehrt die literarischen Referenzen den Rahmen für die Begegnung mit einer Jugendliebe absteckten.

Ich (@nohillside) habe die Lektüre jedenfalls sehr genossen und kann nur hoffen, dass der zwischendurch ziemlich in den Fokus gezogene Lektor sich beim Lesen nicht allzu schlecht gefühlt hat.

Wie immer sind wir gespannt auf eure Meinung. Lasst es uns hier wissen.

Liebe Grüsse

Seraina und Patrick

Freitag, 24. Februar 2017

Vorschläge Runde 56 #lesezirkel

Ihr Lieben

Folgende Titel schlagen wir für unsere nächste Leserunde vor:

1) Rolf Lappert: Über den Winter (384 S., als Taschenbuch erschienen 1/2017; erhältlich auch gebunden (8/2015), als eBook und als Hörbuch)

2) Dominique Anne Schuetz: Von einem, der auszog, die Welt zu verschieben (320 S., erschienen 9/2015, gebundene Ausgabe)
von @serscher im Buchladen Rapunzel entdeckt

3) Marco Balzano: Das Leben wartet nicht (304 S., erschienen 2/2017, gebundene Ausgabe und eBook)
hat Manu von lesefieber.ch gefallen


Bitte stimmt hier wie immer für euren Favoriten. Wir wollen ab 5. März mit dem Lesen beginnen. :)

Patrick und Seraina

Samstag, 4. Februar 2017

Runde 55 - #sozusagen

Liebe Alle

im Februar lesen wir gemeinsam "Sozusagen Paris" von Navid Kermani.

Hier die Leseabschnitte-Abschnitte dazu:
  • 5.-11.2.: Anfang bis Seite 93 ("das Brot der einheimischen Helfer zu teilen.")
  • 12.-18.2.: Seite 94 bis Seite 192 ("Der Terror, woher kommt er?")
  • 19.-25.2.: Seite 193 bis Schluss
Schlussfazit ab 25. Februar.

Als Hashtag schlagen wir für dieses Buch #sozusagen vor (falls nötig für Spezifikationen nebst #lesezirkel).

Die Tweets/MitzirklerInnen dazu finden sich in der Liste @tw_lesezirkel/lesezirkel. Wenn du mitliest, aber auf der Liste (noch) fehlst, kontaktiere uns bitte. Ausserdem erscheinen alle Tweets mit dem Hashtag #lesezirkel hier im Blog oben rechts.

Wir freuen uns auf eine weitere #lesezirkel-Runde mit euch allen und begrüssen alle, die neu eingestiegen sind! Alle grundsätzlichen Infos zu diesem Projekt finden sich in den alten Beiträgen hier im Blog. :) Oder kontaktiert uns einfach per DN bei Twitter via @tw_lesezirkel. Gerne kann man auch mitlesen, ohne aktiv zu twittern. Wir freuen uns, wenn stille Mitzirklerinnen sich ab und zu hier im Blog mit einem Kommentar zu Wort melden, so dass wir euch wahrnehmen.

Weil immer wieder danach gefragt wurde, hier die (einzige) "Regel" des #lesezirkels: Bitte nicht spoilern! D.h., es wird immer nur so weit voraus getwittert, wie hier oben im Blogpost die Abschnitte terminlich angegeben sind. Lesen kann aber jede und jeder das Buch so schnell oder langsam, wie sie oder er das möchte! :)

Viel Spass!
@serscher und @nohillside

Sonntag, 29. Januar 2017

Vorschläge Runde 55 #lesezirkel

Liebe Mitzirklerinnen und Mitzirkler

egal ob Ihr schon in den Skiferien wart, diese noch vor Euch habt oder Skifahren nicht so Euer Ding ist: Zeit zum Lesen werdet Ihr sicher finden, dazu schlagen wir für den Februar folgende drei Bücher zur Wahl vor:

1) Martin Suter, Elefant (352 Seiten, Januar 2017)

2) Thomas Vaucher, Tell (314 Seiten, 2016)
       (auf lesefieber.ch gefunden)

3) Navid Kermani, Sozusagen Paris (288 Seiten, September 2016)

 Stimmt wie immer hier für euren Favoriten - wir starten am 5. Februar mit der Lektüre.

Liebe Grüsse
Seraina und Patrick