Montag, 30. März 2020

Vorschläge Runde 87

Liebe alle,

wir alle hätten uns wohl einen entspannteren Frühlingsanfang gewünscht als tage- und wochenlang in den eigenen vier Wänden zu sitzen und zu hoffen, dass die Pandemie bald eingedämmt wird. In der Hoffnung, dass die eine oder der andere vielleicht momentan zumindest mehr Zeit zum Lesen findet (und/oder um Ablenken froh ist), läuft Runde 87 etwas anders ab als gewohnt:

  1. Die Auswahl ist grösser
  2. Man darf für zwei Bücher stimmen anstatt für eines
  3. Wir machen für die beiden Bücher mit den meisten Stimmen Leseabschnitte für den April
  4. Und damit sich niemand gestresst fühlt: Lesen kann man dann wie immer keines, eines, beide oder alle :-)
Hier also die lange Shortlist für Runde 87:
Bitte wählt bis Mittwoch Eure Favoriten, die Doppelrunde startet am 5. April.

Passt auf Euch auf und bleibt möglichst gesund!
Seraina & Patrick

PS: Viele lokale Buchhandlungen nehmen trotz Corona Bestellungen an und liefern per Post oder bringen Bücher nach Hause. Um Unterstützung sind sie momentan sicher dankbar. 

Samstag, 7. März 2020

Schlussrunde #dowlatow und #ohnewinter

Liebe alle,

aus diversen Reallife-Gründen hat in den letzten Wochen die Zeit zum Bloggen gefehlt, drum gibt es jetzt den Rückblick auf den Koffer und das Jahr ohne Winter im Doppelpack.

In Runde 84 nahm uns "Der Koffer" von Sergej Dowlatow mit auf eine Erinnerungsreise über ein Leben und Überleben in der (heutzutage ehemaligen) Sowietunion. Die Geschichten zu den einzelnen Erinnerungsstücken waren mal lustig, mal ernst, mal böse, aber immer mit einer gewissen entspannten Distanz und einer Wärme zu den involvierten Personen geschrieben. So blieb das Geschehen selbst in den etwas spezielleren Situationen immer irgendwie menschlich, auch wenn das in der Realität vielleicht nicht immer ganz so gewesen sein mag. Und die Geschichten geben auch 35 Jahre später einen Einblick in den damaligen russischen Alltag.

Vier Wochen später nahm uns Lorenz Langenegger in Runde 85 mit in ein "Jahr ohne Winter". Ein Titel der durchaus zum aktuellen Winter passt (auch wenn ich das Buch im verschneiten Ardez las) obwohl er eigentlich auf eine kurzfristig notwendig gewordene Reise in den australischen Sommer anspielt. Eine Reise zu welcher der Protagonisten quasi von seiner schwerkranken Ex-Schwiegermutter überredet wurde welche dringend Hilfe von seiner Ex-Frau braucht. Und da diese  im australischen Outback am Meditieren, muss der Ex-Schwiegersohn um die halbe Welt fliegen um die Botschaft zu überbringen. Die Geschichte erzählt dann sowohl die Suche nach der Ex-Frau wie auch die Suche des Protagonisten nach sich selbst nach der Scheidung, und irgendwie scheinen am Schluss beide näher am Ende ihrer Suche zu sein. Unterhaltsam fand ich die diversen Charaktere welche unterwegs ein Stück weiterhelfen, und die Zufälle welche vom einen zum anderen führen. Auch wenn es insgesamt etwas arg unwahrschienlich wirkt, ist es doch auch ein Appell an mehr Gelassenheit im Alltag.

Die Doodles lassen wir für einmal ausfallen, Ihr könnt Eure Eindrücke aber wie immer gerne auf Twitter kundtun.

Seraina & Patrick

Runde 86 #vermächtnis

Liebe alle,

in Runde 86 lesen wir zusammen "Das Vermächtnis unsrer Väter" von Rebecca Wait. Als Leseabschnitte schlagen wir vor:
  • 8.-14.3.: bis und mit Kapitel 9 von Teil 1
  • 15.-21.3.: Teil 1 fertig
  • 22.-28.3.: Teil 2 und 3
Schlussfazit dann ab dem 28.3.

Als Hashtag schlagen wir für dieses Buch #vermächtnis vor (falls nötig für Spezifikationen nebst #lesezirkel).

Die Tweets/MitzirklerInnen dazu finden sich in der Liste @tw_lesezirkel/lesezirkel. Wenn du mitliest, aber auf der Liste (noch) fehlst, kontaktiere uns bitte. Ausserdem erscheinen alle Tweets mit dem Hashtag #lesezirkel hier im Blog oben rechts.

Wir freuen uns auf eine weitere #lesezirkel-Runde mit euch allen und begrüssen alle, die neu eingestiegen sind! Alle grundsätzlichen Infos zu diesem Projekt finden sich in den alten Beiträgen hier im Blog. :) Oder kontaktiert uns einfach per DN bei Twitter via @tw_lesezirkel. Gerne kann man auch mitlesen, ohne aktiv zu twittern. Wir freuen uns, wenn stille Mitzirklerinnen sich ab und zu hier im Blog mit einem Kommentar zu Wort melden, so dass wir euch wahrnehmen.

Weil immer wieder danach gefragt wurde, hier die (einzige) "Regel" des #lesezirkels: Bitte nicht spoilern! D.h., es wird immer nur so weit voraus getwittert, wie hier oben im Blogpost die Abschnitte terminlich angegeben sind. Lesen kann aber jede und jeder das Buch so schnell oder langsam, wie sie oder er das möchte! :)

Viel Spass!
@serscher und @nohillside


Montag, 24. Februar 2020

Vorschläge Runde 86 #lesezirkel

Liebe Alle

Gerne schlagen wir euch folgende - für einmal nicht so "leichte Kost" - Bücher für unsere nächste Runde vor:

1) Sigrid Nunez: Der Freund (ersch. 01/2020, 235 Seiten)

2) Rebecca Wait: Das Vermächtnis unsrer Väter (ersch. 09/2019, 336 Seiten)

3) Stina Lund: Die Frauen von Skagen (ersch. 11/2019, 336 Seiten)
Eine Empfehlung von Manu von lesefieber.ch!


Bitte stimmt wie immer hier für euren Favoriten. Die nächste Runde soll am 8. März starten.

Wir freuen uns auf das gemeinsame Lesen!

@nohillside und @serscher

Dienstag, 11. Februar 2020

Runde 85 #ohnewinter

Liebe alle,

in Runde 85 lesen wir zusammen "Jahr ohne Winter" von Lorenz Langenegger, dazu schlagen wir folgende Abschnitte vor

  • 9.2.-15.2.: bis Ende von Kapitel V
  • 16.2.-22.2.: bis Ende von Kapitel IX
  • 23.2.-29.2.: bis Schluss
Schlussfazit dann ab 29.2.


Als Hashtag schlagen wir für dieses Buch #ohnewinter vor (falls nötig für Spezifikationen nebst #lesezirkel).

Die Tweets/MitzirklerInnen dazu finden sich in der Liste @tw_lesezirkel/lesezirkel. Wenn du mitliest, aber auf der Liste (noch) fehlst, kontaktiere uns bitte. Ausserdem erscheinen alle Tweets mit dem Hashtag #lesezirkel hier im Blog oben rechts.

Wir freuen uns auf eine weitere #lesezirkel-Runde mit euch allen und begrüssen alle, die neu eingestiegen sind! Alle grundsätzlichen Infos zu diesem Projekt finden sich in den alten Beiträgen hier im Blog. :) Oder kontaktiert uns einfach per DN bei Twitter via @tw_lesezirkel. Gerne kann man auch mitlesen, ohne aktiv zu twittern. Wir freuen uns, wenn stille Mitzirklerinnen sich ab und zu hier im Blog mit einem Kommentar zu Wort melden, so dass wir euch wahrnehmen.

Weil immer wieder danach gefragt wurde, hier die (einzige) "Regel" des #lesezirkels: Bitte nicht spoilern! D.h., es wird immer nur so weit voraus getwittert, wie hier oben im Blogpost die Abschnitte terminlich angegeben sind. Lesen kann aber jede und jeder das Buch so schnell oder langsam, wie sie oder er das möchte! :)

Viel Spass!
@serscher und @nohillside

Donnerstag, 30. Januar 2020

Vorschläge Runde 85 #lesezirkel

Liebe alle,

mit dem Januar-Buch liegen wir in den letzten Zügen, wir möchten Euch daher folgende Bücher für den Februar vorschlagen:

Bitte stimmt wie immer auf Doodle für Euren Favoriten. Runde 85 startet dann am 9. Februar.

Seraina & Patrick

Mittwoch, 15. Januar 2020

Runde 84 #dowlatow

Liebe alle,

in Runde 84 lesen wir "Der Koffer" von Sergej Dowlatow. Das ist ein eher dünnes Buch, eignet sich also auch gut für alle die noch die Feiertage und den Jahreswechsel verdauen müssen und es langsam angehen.

Wir schlagen folgende Leseabschnitte vor:

  • 12.-18.1: bis Seite 32 (Kapitelende)
  • 19.-25.1: Kapitel "Die Nomenklatur-Schuhe" bis Seite 104 (Kapitelende)
  • 26.1.-1.2.: Kapitel "Das Popeline-Hemd" bis Schluss
Schlussfazit dann ab 1.2.

Als Hashtag schlagen wir für dieses Buch #dowlatow vor (falls nötig für Spezifikationen nebst #lesezirkel).

Die Tweets/MitzirklerInnen dazu finden sich in der Liste @tw_lesezirkel/lesezirkel. Wenn du mitliest, aber auf der Liste (noch) fehlst, kontaktiere uns bitte. Ausserdem erscheinen alle Tweets mit dem Hashtag #lesezirkel hier im Blog oben rechts.

Wir freuen uns auf eine weitere #lesezirkel-Runde mit euch allen und begrüssen alle, die neu eingestiegen sind! Alle grundsätzlichen Infos zu diesem Projekt finden sich in den alten Beiträgen hier im Blog. :) Oder kontaktiert uns einfach per DN bei Twitter via @tw_lesezirkel. Gerne kann man auch mitlesen, ohne aktiv zu twittern. Wir freuen uns, wenn stille Mitzirklerinnen sich ab und zu hier im Blog mit einem Kommentar zu Wort melden, so dass wir euch wahrnehmen.

Weil immer wieder danach gefragt wurde, hier die (einzige) "Regel" des #lesezirkels: Bitte nicht spoilern! D.h., es wird immer nur so weit voraus getwittert, wie hier oben im Blogpost die Abschnitte terminlich angegeben sind. Lesen kann aber jede und jeder das Buch so schnell oder langsam, wie sie oder er das möchte! :)

Viel Spass!
@serscher und @nohillside

Freitag, 3. Januar 2020

Vorschläge Runde 84 #lesezirkel

Liebe Zirklerinnen und Zirkler

Wir hoffen, ihr hattet allerseits geruhsame(!?) Feiertage und seid gut im neuen Jahr angekommen. Auch in diesem Jahr warten spannende Lektüren und viele Seiten auf uns und darauf, gelesen zu werden.

Beginnen wollen wir das neue #lesezirkel-Jahr mit folgenden Vorschlägen:

1) Hwang Sun-Mi: Das Huhn, das vom Fliegen träumte (160 S., ersch. 04/19)

2) Dowlatow, Sergej: Der Koffer (160 S., ersch. 08/19)

3) Ridker, Andrew: Die Altruisten (400 S., ersch. 09/19)


Bitte stimmt wie immer hier für euren Favoriten. Die neue Runde startet am 12. Januar.

Wir freuen uns auf das gemeinsame Lesen!

liebe Grüsse und alles Gute im neuen Jahr,
@nohillside und @serscher

Montag, 23. Dezember 2019

Frohe Weihnachten!

Liebe alle,

da wir aus verschiedensten Gründen momentan etwas mit dem Leben jenseits von Büchern ausgelastet sind, haben wir ganz vergessen, die Weihnachtspause anzukündigen. Aber für alle die schon länger mitlesen war das ja wohl nichts neues.



Unsere literarische Reise hat uns dieses Jahr nach Griechenland, Berlin, London, Ohio und andere Orte geführt, Einblicke in schöne und weniger schöne Themen gebracht und immer wieder auch zu Diskussionen angeregt. Danke an alle fürs Mitmachen, Mitlesen und (die die jeweils mögen) Mitdiskutieren!


Wir wünschen Euch alle frohe Weihnachten und einen guten Rutsch, und hoffen dass Ihr neben all der Hektik auch Zeit für die Menschen um Euch rum findet. Lesen werden wir dann im Januar wieder!

Liebe Grüsse,
Seraina und Patrick

Sonntag, 1. Dezember 2019

Schlussrunde #flusskrebse

Liebe alle,

im November haben wir gemeinsam "Der Gesang der Flusskrebse" von Delia Owens gelesen (und gehört). Die einen wohl auf Deutsch, die anderen (zumindest Patrick) auf Englisch.

Und auf Englisch war der Challenge für einmal nicht die gut erzählte und problemlos verständliche Geschichte an sich, sondern die vielen Exkurse in die Fauna der Küstensümpfe in North Carolina. So musste ich öfters zu Google Translate greifen als ich erwartet hätte, sollte ich jemals eine amerikanische Ornithologin kennenlernen, bin ich jetzt jedenfalls perfekt smalltalk-fähig :)

Aber zurück zur eigentlichen Geschichte: Die ist gut erzählt und entwickelte für mich einen zwar langsamen aber trotzdem relativ starken Sog, das Buch nicht aus der Hand zu legen bis die Protagonistin erwachsen und die Sache aufgeklärt ist. Die Autorin spielt da gut mit den beiden Zeitsträngen und lässt so Vergangenheit und Gegenwart geschickt zusammenfliessen. Und da das ganze durchaus spannend erzählt ist, kann man auch drüber wegsehen, dass die Geschichte der Einsiedlerin, die sich praktisch alleine durchs Leben schlägt und nebenher genügend lernt um schlussendlich wissenschaftliche Anerkennung zu finden, vielleicht etwas arg abenteuerlich wirkt. Vielleicht etwas schade, dass der Schluss (nicht von der Pointe her, eher von der Story an sich) etwas zusammengequetscht wirkt, aber das schmälert den Lesegenuss auf den vorherigen Seiten ja nicht.

Wie haben Euch die Flusskrebse gefallen? Lasst es uns via Doodle wissen!

Seraina & Patrick