Sonntag, 11. Oktober 2020

Runde 92 #marschallin

Liebe alle,

in Runde 92 lesen wir Die Marschallin von Zora del Buono. Als Leseabschnitte schlagen wir vor

  • 11.-17.10.: bis Seite 129
  • 18.-24.10.: "Bovec, August 1938" bis Seite 254
  • 25.-31.10.: "Castel del Monte, Mai 1947" bis Schuss
Schlussrunde damm ab 31.10.

Als Hashtag schlagen wir für dieses Buch #marschallin vor (falls nötig für Spezifikationen nebst #lesezirkel).

Die Tweets/MitzirklerInnen dazu finden sich in der Liste @tw_lesezirkel/lesezirkel. Wenn du mitliest, aber auf der Liste (noch) fehlst, kontaktiere uns bitte. Ausserdem erscheinen alle Tweets mit dem Hashtag #lesezirkel hier im Blog oben rechts.

Wir freuen uns auf eine weitere #lesezirkel-Runde mit euch allen und begrüssen alle, die neu eingestiegen sind! Alle grundsätzlichen Infos zu diesem Projekt finden sich in den alten Beiträgen hier im Blog. :) Oder kontaktiert uns einfach per DN bei Twitter via @tw_lesezirkel. Gerne kann man auch mitlesen, ohne aktiv zu twittern. Wir freuen uns, wenn stille Mitzirklerinnen sich ab und zu hier im Blog mit einem Kommentar zu Wort melden, so dass wir euch wahrnehmen.

Weil immer wieder danach gefragt wurde, hier die (einzige) "Regel" des #lesezirkels: Bitte nicht spoilern! D.h., es wird immer nur so weit voraus getwittert, wie hier oben im Blogpost die Abschnitte terminlich angegeben sind. Lesen kann aber jede und jeder das Buch so schnell oder langsam, wie sie oder er das möchte! :)

Viel Spass!

@serscher und @nohillside

Freitag, 2. Oktober 2020

Vorschläge Runde 92 #lesezirkel

Liebe Mitzirklerinnen und MItzirkler

Der #milchmann und auch #grossman waren keine so einfache Kost. Entsprechend war auch der Austausch zur etwas fordernden Lektüre eher schwierig oder verhalten. Zusätzlich ist der Sommer draussen endgültig vergangen und der Herbst hält Einzug. Corona hält uns alle noch immer auf Trab und verkompliziert den Alltag der einen oder des anderen nach wie vor...

Manchmal kommt etwas viel zusammen und so haben wir nun beide gerade ziemlich viel um die Ohren in unseren sog. "real lives". Der Twitterlesezirkel liegt uns aber am Herzen und so kommen nun, wenn auch mit etwas Verspätung, die man uns hoffentlich verzeiht, die Vorschläge für die nächste Runde:

 

1) Zora del Buono: Die Marschallin (ersch. 7/2020; 382 S.)

2) Ewald Arenz: Alte Sorten (ersch. 3/2019; 256 S.) 

3) Emanuelle Bayamack-Tam: Arkadien (ersch. 6/2020; 392 S.)

 

Bitte stimmt wie immer hier für euren Favoriten. Die nächste Runde soll am 11. Oktober beginnen.

Bleibt alle gesund,

herzliche Grüsse
Patrick und Seraina


Mittwoch, 16. September 2020

Runde 91 #grossman

 Liebe alle,

vermutlich waren einige noch etwas Milchmann-müde, nichtsdestotrotz lesen wir in Runde 91 "Was Nina wusste" von David Grossman. Als Abschnitte schlagen wir vor

  • 13.-19.9.: bis Seite 115 ("... die in meinen Genen definitiv nicht angelegt ist.")
  • 20.-26.9.: bis Seite 236 ("...auf die Seite, mit dem Gesicht zu mir.")
  • 27.-3.10.: bis Schluss
Schlussrunde dann ab 3.10.

Als Hashtag schlagen wir für dieses Buch #grossman vor (falls nötig für Spezifikationen nebst #lesezirkel).

Die Tweets/MitzirklerInnen dazu finden sich in der Liste @tw_lesezirkel/lesezirkel. Wenn du mitliest, aber auf der Liste (noch) fehlst, kontaktiere uns bitte. Ausserdem erscheinen alle Tweets mit dem Hashtag #lesezirkel hier im Blog oben rechts.

Wir freuen uns auf eine weitere #lesezirkel-Runde mit euch allen und begrüssen alle, die neu eingestiegen sind! Alle grundsätzlichen Infos zu diesem Projekt finden sich in den alten Beiträgen hier im Blog. :) Oder kontaktiert uns einfach per DN bei Twitter via @tw_lesezirkel. Gerne kann man auch mitlesen, ohne aktiv zu twittern. Wir freuen uns, wenn stille Mitzirklerinnen sich ab und zu hier im Blog mit einem Kommentar zu Wort melden, so dass wir euch wahrnehmen.

Weil immer wieder danach gefragt wurde, hier die (einzige) "Regel" des #lesezirkels: Bitte nicht spoilern! D.h., es wird immer nur so weit voraus getwittert, wie hier oben im Blogpost die Abschnitte terminlich angegeben sind. Lesen kann aber jede und jeder das Buch so schnell oder langsam, wie sie oder er das möchte! :)

Viel Spass!

@serscher und @nohillside

Mittwoch, 9. September 2020

Vorschläge Runde 91 #lesezirkel

Liebe Mitzirklerinnen und Mitzirkler

Für die nächste Runde schlagen wir folgende Titel vor:

1) Charles Lewinsky: Der Halbbart (ersch. 9/2020, 688 S.)

2) Ruth Wittig: Zu dritt (ersch. 9/2019, 304 S.)

3) David Grossman: Was Nina wusste (ersch. 8/2020, 352 S.)

Bitte stimmt wie immer hier für euren Favoriten. Die nächste Runde soll ab dem 13. September starten.

Wir freuen uns auf das gemeinsame Lesen,

Patrick und Seraina

Sonntag, 16. August 2020

Runde 90 #milchmann

 Liebe alle,

in Runde 90 lesen wir zusammen "Milchmann" von Anna Burns.

Als Twitter-Abschnitte schlagen wir vor:

  • 16.-22.8.: Eins/Zwei
  • 23.-29.8.: Drei/Vier
  • 30.-5.9.: Rest

Schlussfazit dann ab dem 5. September.

Als Hashtag schlagen wir für dieses Buch #milchmann vor (falls nötig für Spezifikationen nebst #lesezirkel).

Sonntag, 9. August 2020

Vorschläge Runde 90 #lesezirkel

 Ihr Lieben

Ungeplant war die Sommerpause dieses Jahr etwas länger, verzeiht uns bitte. :)

Wir hoffen, ihr geniesst alle die heissen Temperaturen und liegt hoffentlich mit einem guten Buch irgendwo am Schatten.

Folgende Titel schicken wir ins Rennen:

1) Milena Agus - Eine fast perfekte Welt (ersch. 1/2020, 208 S.)

2) Anna Burns - Milchmann (ersch. 2/2020, 452 S.)

3) Victoria Mas - Die Tanzenden (ersch. 4/2020, 174 S.)


Bitte stimmt wie immer hier für euren Favoriten. Wir starten baldmöglichst.

Patrick und Seraina

Sonntag, 5. Juli 2020

Sommerpause mit #politycki

Liebe alle,

wie jedes Jahr macht der Lesezirkel eine kurze Sommerpause, wir wünschen gute Erholung und hoffen, dass Ihr Gelegenheit findet, Euren Buchstapel etwas abzubauen. Wer noch auf der Suche nach Lektüre ist, kann gerne "Das kann uns keiner nehmen" von Matthias Politycki aus der Abstimmung zu Runde 89 zur Hand nehmen.

Die in diesem Fall noch völlig unverbindlicheren Leseabschnitte als sonst sind wie folgt
  • 5. - 11.7.: bis Seite 101 ("Big Simba hungry.")
  • 12. - 18.7.: bis Seite 201 ("ein freierer Mensch war als zu Hause,")
  • 19. - 25.7.: bis Schluss
Der Lesezirkel meldet sich dann Ende August mit neuen Buchvorschlägen zurück.

Bleibt gesund!
/Seraina & Patrick

Schlussrunde #höhtker

Liebe alle,

in Runde 89 haben wir zusammen "Schlachthof und Ordnung" von Christoph Höhtker gelesen (und vor lauter Diskutieren über das Abstimm-Ergebnis vergessen, die Leseabschnitte zu verbloggen). Aber vertwittern hat gereicht, wir sind ja schliesslich nicht der Blogger-Lesezirkel :-)

Ich (Patrick) habe ja eine leichte Schwäche für Bücher welche eine eigene Welt entwerfen und darin dann eine Geschichte erzählen. Rein von diesem Aspekt her bin ich bei diesem Buch daher definitiv nicht zu kurz gekommen. Eine Welt in welcher ein Wundermedikament in praktisch allen Lebenslagen Besserung bringt, gut beschrieben und manchmal erschreckend nahe an 2020, was kann da schon schiefgehen? An den Charakteren welche in dieser Welt (sei es unter dem süchtig machenden Einfluss des Medikaments, sei es in Verweigerung desselben) agieren, lag es jedenfalls nicht, dass das Buch dann doch teilweise ein ziemlich harter Lesekampf wurde. Aber manche Kapitel wirkten ein bisschen arg als ob der Autor selbst zu viel von seinem imaginären Medikament zu sich genommen hatte, und es war nicht immer immer ganz einfach, dem Faden zu folgen und die verschiedenen Handlungsstränge zusammenzuhalten. Auch wenn das ganze dann gegen Schluss wieder linearer und nachvollziehbarer wird: zwischendurch war es etwas des guten zu viel. Schade eigentlich, die angeschnittenen Themen an sich wären ja durchaus lesenswert. 

Wie hat es Euch gefallen? Lasst es uns wie immer per Doodle wissen.

/Seraina & Patrick

Donnerstag, 4. Juni 2020

Schlussrunde #parade

Liebe alle,

in Runde 88 haben wir "Die Parade" von Dave Eggers gelesen, mit etwas Verzögerung (was unserem Protagonisten Vier sicher nicht gefallen hätte) folgt hier noch der Rückblick.

Der Roman nimmt uns mit in eines der vielen (und von den ZirklerInnen geographisch völlig unterschiedlich verorteten) Ländern in welchem nach einen Bürgerkrieg langsam das normale Leben wieder beginnt und in welchem neue Infrastruktur in Form von Strassen entsteht. Die beiden anonymen Protagonisten Vier und Neun könnten unterschiedlicher nicht sein: hier Vier der funktioniert wie ein Uhrwerk, da Neun der völlig im Jetzt lebt und keinen Gedanken an Morgen zu verschwenden scheint. Der Strassenbau schreitet dann auch vor dem Hintergrund der Differenzen zwischen den beiden voran, und zumindest mir tat Vier fast ein bisschen leid wie er sich hier mit einem chaotischen und aus seiner Sicht unzuverlässigen Partner herumschlagen muss.

Überraschenderweise muss dann aber Vier notgedrungen von seiner strengen Planung abweichen als Neun lebensgefährlich erkrankt und er auf die Hilfe der Einheimischen angewiesen ist. Hier zeichnet sich nach ersten Hürden dann schon fast eine Art Verständnis und Nähe ab, welche ich ihm zum Anfang gar nicht zugetraut habe.

Der Knaller kommt dann am Schluss, als sich die als Zeichen der Verständigung gedachte Strasse dann eben auch als Aufmarschplatz für einen neuen Bürgerkrieg entpuppt. Vor diesem Hintergrund wirken die Differenzen zwischen Vier und Neun dann eher ziemlich unbedeutend.

Mich hat das Buch von den ersten Seiten an mitgenommen, wohl gerade wegen der schon fast kargen Beschreibung der Szenerie und der Personen. So blieb viel Raum und Zeit für das Kennenlernen der Figuren und ihres Verhaltens, und übers Drüber nachdenken dass nicht alles was gut gemeint ist dann wirklich auch gut genutzt wird.

Wie hat Euch das Buch gefallen? Abstimmen kann man wie immer per Doodle.

/Seraina & Patrick

Dienstag, 2. Juni 2020

Vorschläge Runde 89 #lesezirkel

Liebe Mitzirklerinnen und Mitzirkler

Für die neue Runde schlagen wir euch folgende Titel vor:

1) Jasmin Schreiber: Marianengraben (ersch. 2/2020, 254 S.)
Die Autorin ist selber aktiv auf Twitter!

2) Christoph Höhtker - Schlachthof und Ordnung (ersch. 2/2020; 416 S.)

3) Matthias Politycki - Das kann uns keiner nehmen (ersch. 3/2020, 304 S.)

Bitte stimmt wie immer hier für euren Favoriten. Die neue Runde soll am 7. Juni starten.

Seraina und Patrick