Sonntag, 28. April 2013

Schlussrunde #glavinic

Liebe Alle

Mit dem heutigen Sonntag endet offiziell die 17. Runde des #lesezirkels, in der wir zusammen das Buch "Wie man leben soll" von Thomas Glavinic gelesen haben.

Hier gehts zur Bewertung bei Doodle: Tadaaa

Ich bin gespannt, welches Buch wir als nächstes lesen werden. Alle, die noch nicht für ihren Favoriten gestimmt haben - los! ;-)

eure @serscher

PS: Das einzig Gute an diesem grusligen Wetter ist ja, dass einem genug Zeit bleibt, nach Herzenslust zu lesen und dabei nicht das Gefühl zu haben, man verpasse etwas, wenn man nicht rausgeht, an so einem Sonntag... ;-)


Kommentare:

  1. ich find ja noch immer, dass es der schlechteste glavinic ist, den ihr da gelesen habt. wer ihm noch eine chance geben will, soll 'die arbeit der nacht' oder 'das leben der wünsche' lesen. beides extrem gute ideen gut umgesetzt imho!

    AntwortenLöschen
  2. Das glaube ich auch, dass das wohl sein schwächster Titel ist. Pech gehabt! Ich habe bisher jedenfalls auch nur Gutes gehört und diesen Roman deshalb auch vorgeschlagen gehabt.

    AntwortenLöschen