Freitag, 30. Januar 2015

Runde 35 - Kindeswohl

Liebe Alle

Am Sonntag starten wir mit dem Roman "Kindeswohl" von Ian McEwan.


Hier die zugehörigen Twitter-Abschnitte:


1) 01.-08.02.15: Anfang bis S. 67 ("... rollte sie sich zu einem unruhigen Schlaf zusammen." * * *) (in der englischen Ausgabe Seite 59)

2) 08.-15.02-15: S. 67 ("Der Vormittag verging...") bis Ende Kapitel 3
3) 15.-22.02.15: Kapitel 4 bis Schluss

Schlussfazit ab 22. Februar 2015


Die Seitenangaben beziehen sich auf die deutsche, gebundene Ausgabe von Diogenes.


Buchideen kann man übrigens jederzeit per Twitter an @tw_lesezirkel (oder mit einer beliebigen Methode direkt an @nohillside oder @serscher) schicken.


Die Tweets/MitzirklerInnen dazu finden sich in der Liste @tw_lesezirkel/lesezirkel. Wenn du mitliest, aber auf der Liste (noch) fehlst, kontaktiere uns bitte. Ausserdem erscheinen alle Tweets mit dem Hashtag #lesezirkel hier im Blog oben rechts. Wir schlagen #kindeswohl als Hashtag vor für dieses Buch (falls nötig für Spezifikationen nebst #lesezirkel).


Wir freuen uns auf eine weitere #lesezirkel-Runde mit euch allen und begrüssen alle, die neu eingestiegen sind! Alle grundsätzlichen Infos zu diesem Projekt finden sich in den alten Beiträgen hier im Blog. :) Oder kontaktiert uns einfach per DN bei Twitter via @tw_lesezirkel. Gerne kann man auch mitlesen, ohne aktiv zu twittern. Wir freuen uns, wenn stille Mitzirklerinnen sich ab und zu hier im Blog mit einem Kommentar zu Wort melden, so dass wir euch wahrnehmen.

Weil immer wieder danach gefragt wurde, hier die (einzige) "Regel" des #lesezirkels: Bitte nicht spoilern! D.h., es wird immer nur so weit voraus getwittert, wie hier oben im Blogpost die Abschnitte terminlich angegeben sind. Lesen kann aber jede und jeder das Buch so schnell oder langsam, wie sie oder er das möchte! :)


Viel Spass!


@nohillside und @serscher

Sonntag, 25. Januar 2015

Schlussrunde #gnadenfrist

Liebe Lesezirklerinnen und -zirkler,

gemeinsam haben wir in den letzten Wochen "Gnadenfrist" von Arnon Grünberg gelesen. Was sich im ersten Moment als kleine Liebesgeschichte präsentierte, entwickelte sich dann in der zweiten Hälfte zu einer Geschichte mit doch eher speziellem Geschehen und einem nicht unbedingt zu erwartenden Schluss. Entsprechend kam es da auch zu einigen spannenden Diskussionen auf Twitter.

Für mich (@nohillside) ist die Geschichte in einem gewissen Sinn stimmig, auch wenn beim Weg vom gelangweilten Seitenspringer zum Selbstmordattentäter vieles unklar bleibt und man viel eigene Gedanken in die ganze Sache reinstecken muss. Insofern ist es naheliegend, dass zum Füllen dieser Lücken Diskussionen entstehen, was ja durchaus auch das Ziel von gemeinsamem Lesen ist. Speziell find ich die Sprache des Buches, die trotz den teilweise dramatischen Ereignissen eher distanziert und ruhig bleibt und die "langweilige" Stimmung gut vom Anfang bis ans Ende beibehält.

Wie immer könnt Ihr auf Doodle Eure Einschätzung abgeben, wir sind gespannt aufs Resultat.

@serscher und @nohillside

Sonntag, 18. Januar 2015

Vorschläge Runde 35 #lesezirkel

Liebe Zirklerinnen und Zirkler

Der neue Monat und die neue Lese-Runde stehen vor der Türe. Folgende Titel möchten wir euch gerne zur Abstimmung empfehlen:

1) Ian McEwan - Kindeswohl (ersch. 01/2015; gebunden und E-Book)

2) Michel Houellebeqc - Unterwerfung (ersch. 01/2015; gebunden und E-Book)

3) Petra Hartlieb - Meine wundervolle Buchhandlung (ersch. 09/2014; gebunden und E-Book)

Bitte stimmt bis am 28. Januar für euren Favoriten - die nächste Runde soll am 1. Februar beginnen. Wir freuen uns, wiederum gemeinsam mit euch allen zu lesen!

@nohillside & @serscher

Dienstag, 6. Januar 2015

Runde 34 - Gnadenfrist

Liebe Mitzirklerinnen und Mitzirkler

Die Doodle-Abstimmung wurde aufs Ende hin noch spannend, es blieb dann aber beim anfänglichen Trend und wir lesen in den kommenden Wochen gemeinsam "Gnadenfrist" von Arnon Grünberg.

Für einmal wird dies eine "nur Papier"-Runde, da das Buch schon vor einigen Jahren erschienen ist und es (bisher) keine eBook-Version gibt. Da mein (@nohillside) bestelltes Buch noch auf dem Weg zur lokalen Buchhandlung ist, sind die Leseabschnitte momentan nur approximativ (und basierend auf der Diogenes-Ausgabe mit 160 Seiten):



1) 04.-11.01.15: bis Seite 29 (..., nur ständig schlimmer wird.) Abschnittende
2) 11.-18.01.15: bis Seite 99 (Er hasst diesen Gedanken.) Abschnittende
3) 18.-25.01.15: bis zum Schluss


Die Seitenangaben beziehen sich auf die gebundene Diogenes-Ausgabe.



Schlussfazit ab 25. Januar, zusammen mit der Auswahl für die nächste Runde. Buchideen kann man übrigens jederzeit per Twitter an @tw_lesezirkel (oder mit einer beliebigen Methode direkt an @nohillside oder @serscher) schicken.



Die Tweets/MitzirklerInnen dazu finden sich in der Liste @tw_lesezirkel/lesezirkel. Wenn du mitliest, aber auf der Liste (noch) fehlst, kontaktiere uns bitte. Ausserdem erscheinen alle Tweets mit dem Hashtag #lesezirkel hier im Blog oben rechts. Wir schlagen #gnadenfrist als Hashtag vor für dieses Buch (falls nötig für Spezifikationen nebst #lesezirkel).

Wir freuen uns auf eine weitere #lesezirkel-Runde mit euch allen und begrüssen alle, die neu eingestiegen sind! Alle grundsätzlichen Infos zu diesem Projekt finden sich in den alten Beiträgen hier im Blog. :) Oder kontaktiert uns einfach per DN bei Twitter via @tw_lesezirkel. Gerne kann man auch mitlesen, ohne aktiv zu twittern. Wir freuen uns, wenn stille Mitzirklerinnen sich ab und zu hier im Blog mit einem Kommentar zu Wort melden, so dass wir euch wahrnehmen.

Weil immer wieder danach gefragt wurde, hier die (einzige) "Regel" des #lesezirkels: Bitte nicht spoilern! D.h., es wird immer nur so weit voraus getwittert, wie hier oben im Blogpost die Abschnitte terminlich angegeben sind. Lesen kann aber jede und jeder das Buch so schnell oder langsam, wie sie oder er das möchte! :)


Wir freuen uns auf eine weitere Leserunde mit Euch!


@nohillside und @serscher

Sonntag, 4. Januar 2015

Übersicht der im #lesezirkel NICHT gelesenen Bücher

Eigentlich ist es ja mehr als schade dass wir fast jeden Monat zwei oder drei Bücher nicht (bzw. zumindest nicht gemeinsam) lesen, obwohl es die meisten (alle!) sicher genauso verdient hätten, beachtet zu werden. Damit sie nicht ganz vergessen gehen, stellen wir sie hier in einer Übersichtsliste nochmals zusammen (für den unwahrscheinlichen Fall dass jemand seinen/ihren SUB auf 0 reduzieren konnte und nach Lesestoff hungert). Feedback und Kommentare zu einzelnen Büchern sind hier im Blog oder natürlich auf Twitter jederzeit willkommen!
  • Magnusson: Das war ich nicht
  • Helgason: Zehn Tipps, das Morden zu beenden und mit dem Abwasch zu beginne
  • Karason: Sturmerprobt
  • Safran Foer: Extrem laut und unglaublich nah
  • Reich: 34 Meter über dem Meer
  • Barnes: Nichts, was man fürchten müsste
  • Grjasnowa: Der Russe ist einer, der Birken liebt
  • Kracht: Imperium
  • Tsiolkas: Nur eine Ohrfeige
  • Ambjornsen: Den Oridongo hinauf
  • Keegan: Schwimmen
  • Krausser: Einsamkeit und Sex und Mitleid
  • Rachman: Die Unperfekten
  • Knight: Taqwacore
  • Köhlmeier: "Madalyn"
  • Schalansky: "Der Hals der Giraffe"
  • Berg: "Vielen Dank für das Leben"
  • Ingrid Noll: Über Bord
  • Jodi Picoult: 19 Minuten
  • Martin Suter: Die Zeit, die Zeit
  • Tom Zai: Eisenhut
  • Martin Walser: Das dreizehnte Kapitel
  • Alain Claude Sulzer: Aus den Fugen
  • Claudia Piñeiro: Die Donnerstagswitwen
  • Hunter S. Thompson: Rum Diary
  • Janet Frame: Dem neuen Sommer entgegen
  • Clemens Meyer: Die Nacht, die Lichter
  • David Benioff: Stadt der Diebe
  • Aimee Bender: Die besondere Traurigkeit von Zitronenkuchen
  • Francesc Miralles: Samuel und die Liebe zu den kleinen Dingen 
  • John Burnside: Lügen über meinen Vater
  • Gary Shteyngart: Super Sad True Love Story
  • Rose Tremain: Der unausweichliche Tag
  • Katharina Hagena: Vom Schlafen und Verschwinden
  • Timur Vermes: Er ist wieder da - der Roman
  • Oliver Wnuk: Wie im richtigen Film
  • Joey Goebel: Ich gegen Osborne
  • Andrea Camilleri: Streng vertraulic
  • Andrea Winkler: König, Hofnarr und Volk
  • David Schalko: Knoi
  • Peter Stamm: Nacht ist der Tag
  • Astrid Rosenfeld: Elsa Ungeheuer
  • Judith W. Taschler: Die Deutschlehrerin
  • Lukas Hartmann: Abschied von Sansibar
  • Franz Hohler: Gleis 4
  • Anne Cuneo: Schon geht der Wald in Flammen auf
  • Daniel Zahno: Manhattan Rose
  • Alice Munro: Liebes Leben
  • Thommie Bayer: Vier Arten, die Liebe zu vergessen
  • Will Wiles: Die nachhaltige Pflege von Holzböden
  • Urs Widmer: Reise an den Rand des Universums 
  • Maria Goodin: Valerie kocht
  • Silvia Tschui: Jakobs Ross
  • Per Leo: Flut und Boden
  • Lars Simon: Elchscheiss
  • Stefanie de Velasco: Tigermilch
  • Michel Bussi: Das Mädchen mit den blauen Augen
  • Helga Beyersdörfer: Die Nachmittagskinder 
  • Dorothee Elmiger: Schlafgänger
  • Roy Jacobsen: Die Unsichtbaren
  • Rowan Coleman: Einfach unvergesslich
  • Arnon Grünberg: Der Mann, der nie krank war
  • Benjamin Lebert: Mitternachtsweg
  • Lutz Seiler: Kruso
  • Heinz Helle: Der beruhigende Klang von explodierendem Kerosin
  • Gertrud Leutenegger: Panischer Frühling
  • Dave Nicholls: Drei auf Reisen
  • Thomas Montasser: Ein ganz besonderes Jahr