Freitag, 23. November 2012

Weihnachten - Reste-Essen

Liebe treue Mitzirklerinnen und Mitzirkler

Zuerst einmal - vielen Dank für eure netten Tweets und Reaktionen in den letzten Wochen!! Diese motivieren mich, den #lesezirkel zu hegen und zu pflegen. Ich teile eure Meinung, dass wir gerade zwei ganz tolle Titel gelesen haben! Es freut mich, dass es zufälligerweise beides Romane von Schweizer Autoren sind.

In den letzten beiden Runden hat sich etwas Neues etabliert: Der direkte Kontakt zu den Autoren. Ich weiss von Patrick Tschan persönlich, dass er regelmässig unsere #polarrot-Tweets mitgelesen und sich über unsere Begeisterung sehr gefreut hat. Und wie ihr alle in den letzten Tagen sehen konntet, twittert Thomas Meyer sogar direkt mit im #lesezirkel. Ich finde das toll!

Die Zeit rast, und schon steht wieder die Adventszeit vor der Türe... Ich bin überzeugt, dass die meisten von euch in den kommenden Wochen vor Weihnachten sicher mehr als genug um die Ohren haben und ich möchte deshalb gerne wie letztes Jahr eine Weihnachtspause einlegen im #lesezirkel. Das heisst natürlich nicht, dass man in dieser Zeit nicht trotzdem lesen (und darüber und miteinander twittern) kann! Es geht mir nur darum, dass man ohne "Termindruck" lesen kann in dieser Zeit und es richtig geniessen kann, ohne sich gehetzt zu fühlen!

Ich schlage an dieser Stelle ein "Reste-Lesen" vor: Es gab in den letzten Abstimmungen immer wieder sehr gute Titel, die auf Platz 2 oder weiter hinten gelandet sind, und deshalb nicht offiziell gelesen wurden. Folgende Auswahl gehört meiner Meinung nach zu den besonders leckeren "Überresten":

Safran Foer: Extrem laut und unglaublich nah #extremlaut
Ich habe dieses Buch in der Zwischenzeit (in Originalsprache) gelesen und kann es nur empfehlen! Es hat mich - nach einem kleinen Hänger in der Mitte des Buches wegen Längen - total gefesselt und ich war richtig traurig, als ich es ausgelesen hatte. Wie die deutsche Übersetzung ist, kann ich nicht beurteilen, da ich es in Englisch gelesen habe.

Ambjornsen: Den Oridongo hinauf #oridongo
Ich habe dieses Buch noch nicht gelesen. Ich bin gespannt auf Empfehlungen von euch, falls es jemand noch liest.

Tsiolkas: Nur eine Ohrfeige #tsiolkas
Dieses Buch wurde in Australien zum absoluten Bestseller und war Grundlage für eine TV-Serie. Ich habe das Buch - zugegebenermassen ein ziemlicher Schinken - an wenigen Abenden verschlungen. Man bekommt einen Vorfall aus verschiedenen Perspektiven geschildert. Ein packendes Familiendrama.

Rachman: Die Unperfekten #rachman
Definitiv und sowas von auf meiner Liste der Bücher, die ich unbedingt noch lesen möchte!

Berg: Vielen Dank für das Leben #bergleben
Dieser Titel hatte in unserer Abstimmung nicht sonderlich viele Stimmen erhalten. Ich lese das Buch gerade und muss sagen, es gefällt mir bisher sehr gut. Die Geschichte ist allerdings ziemlich bedrückend und für den einen oder anderen wohl nicht das Richtige für die Weihnachtszeit.

Noll: Über Bord #überbord
Diese Abstimmung ging sehr knapp zu Ungunsten von Frau Nolls Roman aus. Ich werde dieses Buch wahrscheinlich über Weihnachten lesen. Liest jemand mit?

Sulzer: Aus den Fugen #ausdenfugen
Auch dieser Roman steht auf meiner Wunsch-Lese-Liste. Ich war an der Frankfurter Buchmesse an einer Lesung des Autoren und fand es sehr spannend.

Suter: Die Zeit, die Zeit #suterzeit
Auch dieses Buch hat erstaunlicherweise in unserer Abstimmung nicht viele Stimmen erhalten. Ich glaube sogar, nur eine einzige. Ich lese dieses Buch gerade und bisher finde es spannend!

Lest davon, was euch gefällt und twittert darüber! Ich freue mich auf möglichst viele unterschiedliche Eindrücke unter dem Hashtag #lesezirkel bis Ende Jahr. Oben findet ihr meine Vorschläge für detailliertere Hashtags, falls nötig.

Die nächste Runde des #lesezirkels startet am 6. Januar 2013. Ich werde im Dezember Vorschläge für die Abstimmung hier einstellen. :)

Bis dahin wünsche ich allen eine möglichst stressfreie Vor-Weihnachtszeit,

eure @serscher


Keine Kommentare:

Kommentar posten