Samstag, 19. Mai 2012

Schlussrunde #bdut

Morgen endet die 8. Runde des #lesezirkels, in welcher wir den Roman "Bibliothek der unerfüllten Träume" von Peter Manseau gelesen haben. Unter folgenden Link könnt ihr wie immer eure Bewertung abgeben:

Bewertung #bdut Runde 8

Ich fand dieses Buch ziemlich anspruchsvoll, ich weiss nicht, wie es euch damit ergangen ist? Jedenfalls keine leichte Kost, die man so schnell nebenbei am Abend noch durchliest. Sehr dichter Inhalt, mit vielen historischen, kulturellen und politischen Einflüssen. Kann sein, dass ich in den im Roman erwähnten Bereichen einfach auch zu wenig sattelfest bin, als dass ich es einfach so hätte lesen können...
Witzig fand ich die Parallele zum Buch mit dem Hundertjährigen von Jonasson - auch hier haben wir wieder zwei beinahe 100 Jahre alte Protagonisten und auch hier wird wieder anhand von Einzelschicksalen ein ganzes Jahrhundert aufgerollt, wenn auch aus einer anderen Perspektive als in Jonassons Roman.

Eine zweite Ähnlichkeit zeigte sich für mich zur Lebensgeschichte von Frank McCourt, der in seinen Büchern ja ebenfalls die Auswanderung nach Amerika, im Speziellen nach New York, beschreibt, wenn auch aus irischer und nicht jüdischer Sicht. Solltet ihr seine Werke noch nicht kennen, erteile ich an dieser Stelle gerne eine herzliche Leseempfehlung für "Die Asche meiner Mutter/Angela's Ashes" "Ein rundherum tolles Land/Tis" und "Tag und Nacht und auch im Sommer/A Teacher Man". Aus einer ehemals unter Zwang verordneten Englisch-Maturlektüre wurde eines meiner absoluten Lieblingsbücher und zudem eins der wenigen Werke, das ich mehr als einmal gelesen habe... :)

Keine Kommentare:

Kommentar posten