Sonntag, 26. April 2015

Genres im #lesezirkel

Immer wieder einmal kommt die Frage danach, ob im #lesezirkel mal etwas anderes als deutschsprachige Belletristik gelesen werden könnte. Es kam zum Beispiel schon die Bitte nach einer englischsprachigen Runde, oder der Wunsch nach Sachbüchern oder (Auto-)Biografien und Klassikern.

Der Grundgedanke dieses Lese-Projektes war immer, Leute für das Lesen im Alltag zu begeistern und (wenn nötig ;) ) zu motivieren. Mit der Zeit hat sich gezeigt, dass viele von uns durch den #lesezirkel Titel gelesen haben, die ihnen ansonsten nicht in die Hände gekommen wären und ein grosses Plus dieser Art des kollaborativen Lesens ist, dass man vielleicht auch einmal "durchhält", wenn man beim Alleine-Lesen eventuell schon hingeschmissen und das Buch zur Seite gelegt hätte.

Dass zur Auswahl immer Bücher der "leichteren, aber nicht billigen Belletristik" - auch Populärliteratur genannt - kommt daher, dass sich Titel dieses Genres gut und einfach im alltäglichen Leben konsumieren lassen. Für Sachbücher oder Klassiker müssten sich viele von uns speziell Zeit nehmen und konzentrierter lesen, als wir es teilweise bei "einfacheren" Titeln machen, die wir vor dem Einschlafen oder auf dem Weg zur Arbeit oder wo auch immer konsumieren können. Ein weiterer Grund ist auch schlicht, dass ich (@serscher) persönlich keine grosse Freude an Klassikern habe, das gebe ich ganz ehrlich zu. Ich bin überzeugt, dass der teilweise sperrige, manchmal schwierig bis anstrengede Stil dieser Epochen nicht das Richtige ist, um freudvoll gemeinsam zu lesen und zu twittern. Ich hoffe, ihr habt dafür Verständnis.

Wir möchten natürlich auf keinen Fall jemanden davon abhalten, Sachbücher und Klassiker zu lesen und es ist natürlich mehr als ok, wenn ihr dazu das #lesezirkel-Netzwerk nutzt, um Gleichgesinnte zu finden, die es garantiert gibt! :)

Es gibt noch sooo viele Bücher, die nur darauf warten, von uns gelesen zu werden.

Wir freuen uns auf viele weitere Runden mit euch allen!

@nohillside & @serscher

Keine Kommentare:

Kommentar posten