Sonntag, 4. Februar 2018

Schlussrunde #gundar

Liebe Alle

Nachdem wir 2015 bereits einmal einen Roman dieser Autorin gelesen haben, der uns alle  begeistert hatte, lag wohl die Latte der Erwartungen bei den meisten von uns relativ hoch... Ich (^se) weiss nicht, wie es euch ergangen ist, aber "Lügnerin" konnte mich leider nicht gleich begeistern, wie damals "Löwen wecken". Ich habe es aber nicht ungern gelesen! Nur bin ich - wie bei vielen Büchern - vom Schluss enttäuscht: Ich erwartete den grossen Knall oder mindestens einen hübschen Eklat, nachdem die Lüge der Hauptprotagonistin aufgedeckt worden ist. Aber nein - die Autorin schleicht sich nach meinem Geschmack dann etwas gar 'billig' aus der Affäre - schade! Wie auch andere Mitlesende, verwirrten mich am Schluss dann auch die (symbolischen?) Schweine am Strand. Weiss da jemand mehr dazu, ob das in Israel eine besondere Bedeutung hat, abgesehen davon, dass das Schwein unkoscher ist?

Wie immer interessiert uns eure Meinung dazu - lasst uns wissen, wie euch die Lektüre gefallen hat!

@serscher

Keine Kommentare:

Kommentar posten