Samstag, 25. Februar 2017

Schlussrunde #sozusagen

Hallo zusammen

Im Februar haben wir zusammen den Roman "Sozusagen Paris" von Navid Kermani gelesen.

Das Buch entpuppte sich als nicht ganz einfache Lektüre, bei der man gut bedient war wenn man nicht Abends vor dem Einschlafen noch versuchte, ein paar Seiten weiterzulesen. Wer diese Hürde zu überwinden wusste, wurde mit einem Tour d'horizon quer durch verschiedene Facette von Liebe und Beziehungen genommen. Und wusste wohl zwischendurch nicht, ob die Begegnung mit "Jutta" nun die Rahmenhandlung für die philosophischen und literarischen Gedankengänge war, oder umgekehrt die literarischen Referenzen den Rahmen für die Begegnung mit einer Jugendliebe absteckten.

Ich (@nohillside) habe die Lektüre jedenfalls sehr genossen und kann nur hoffen, dass der zwischendurch ziemlich in den Fokus gezogene Lektor sich beim Lesen nicht allzu schlecht gefühlt hat.

Wie immer sind wir gespannt auf eure Meinung. Lasst es uns hier wissen.

Liebe Grüsse

Seraina und Patrick

Keine Kommentare:

Kommentar posten